Über DOT


Besonders bei aus dem Raum Villingen-Schwenningen stammenden Ü40ern dürfte der Begriff DISCO-ON-TOP die eine oder andere Erinnerung hervorrufen.
Für alle anderen und für Gedächtnisschwache sei erwähnt, dass sich DISCO-ON-TOP von Anfang der 1970er über viele Jahre hinweg von der Ausrichtung von Privatveranstaltungen zur »rollenden Diskothek« entwickelte und bis in die 1990er überregionales Ansehen als Vermieter von Ton-, Licht- und Show-Ausrüstung sowie als Ausrichter öffentlicher Veranstaltungen erlangte.

DISCO-ON-TOP war eine ganze Zeit lang der Dienstleister für Veranstaltungen im Großraum Villingen-Schwenningen und wurde fast selbstverständlich vom Schulfest über Vereinsfeiern und Firmenveranstaltungen bis hin zu kommunalen Großveranstaltungen gebucht.
Ob in Turnhallen, auf Marktplätzen, in Fahrradkellern, in Sälen, in feinen Foyers, auf der grünen Wiese, ja sogar in Schwimmbädern und auf Schiffen – DISCO-ON-TOP garantierte gelungene Veranstaltungen mit aufwändiger Technik und guter Stimmung.

Durch zahlreiche Engagements vom Bodensee bis Stuttgart erlangte DISCO-ON-TOP in den 1980er Jahren sogar überregionale Bekanntheit und erwirtschaftete für das nebenberufliche Engagement der Beteiligten bemerkenswerte Umsätze.
(Für alle Finanzbeamten sei erwähnt, dass es sich selbstverständlich bei allen Beteiligten um Liebhaberei handelte und sämtliche Einnahmen umgehend für den Ausbau des technischen Equipments reinvestiert wurden.)

Anfang der 1990er Jahre kam dieses Phänomen durch wachsende berufliche Herausforderungen und lokale Zerstreuung der Macher leider zum Erliegen.

Aber irgendwo schlummert er noch, der DOT Spirit ...